logo

Kurse & Events

Donnerstag, 19.10.2017, 09:20 Uhr - 10:20 Uhr
Fitness-Gymnastik III
Montag, 23.10.2017, 08:20 Uhr - 09:20 Uhr
Fit in die Woche
Dienstag, 24.10.2017, 09:00 Uhr - 10:00 Uhr
Fitness-Gymnastik I
Dienstag, 24.10.2017, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr
Yoga
Dienstag, 24.10.2017, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr
Fitness-Gymnastik II

Mitglied werden

Wir auf Facebook

Sponsoren

Über uns

Der TSV Lustnau ist ein traditionsreicher Verein, der mit großem ehrenamtlichem Engagement aufrecht erhalten wird. Wir bilden nicht nur die Grundausbildungsstätte für junge ambitionierte Sportler, sondern verfügen auch über Angebote für Mitglieder fortgeschrittenen Alters. Durch die große Altersspannbreite ist das "WIR" Gefühl des TSV Lustnau stark ausgeprägt. Besonders hervorzuheben ist, dass nahezu alle Mitglieder des Stadtteils Lustnau sich mit unserem Verein identifizieren und integrieren.

Wir verfügen über neun Abteilungen mit diversen Unterkategorien. Vom "traditionellen" Fußball, über Tennis, bis hin zur Altenkameradschaft kann Sport in allen Facetten ausgeübt werden. Das größte Prunkstück ist die Turnabteilung. Die kontinuierliche Jugendarbeit, welche schon mit den Kinderturnen beginnt, ist weit über die Stadtgrenzen bekannt.

Das sagen die Abteilungen über sich selbst 

Fußball

fussball

Wir sind stolz auf:

  • Gründung einer Damenmannschaft im Jahr 2012
  • B-Juniorinnen spielten bisher in der höchsten Spielklasse mit einer U19 Nationalspielerin und Spielerinnen der württembergischen Auswahl
  • Aufstieg der A-Junioren, B-Junioren und D-Junioren und Meisterschaften in den unteren Altersklassen

 

Unsere Erfolge seit 1989 bei den Aktiven:

  • 1989/90 Meister Kreisliga B und Aufstieg
  • 1996/97 Meister Kreisliga A und Aufstieg in die Bezirksliga
  • 1999/00 Meister Kreisliga A und Aufstieg in die Bezirksliga
  • 2009/10 Aufstieg der 2. Mannschaft in die Kreisliga B
  • 2010/11 Aufstieg der 1. Mannschaft in die Kreisliga A
Turnen

turnen

Das Turnen in Lustnau hat Tradition. Gemeinsam Sport treiben und die Gemeinschaft erleben. Angefangen beim Kleinkind-Bereich mit dem Mutter-Kind-Turnen, über den Kinder- und Jugendbereich, bis hin zu den Ligateams und dem Seniorensport. Das Ziel der Turnabteilung ist, von Klein an, bis hin zu den aktiven Mannschaften, neben dem Geräteturnen das Kunstturnen zu fördern und auf gutem Niveau zu betreiben.

Auch für die älteren Generationen besteht die Möglichkeit sich im Verein sportlich fit zu halten. Neben der Frauengymnastik und den Jedermännern, besteht die Turnabteilung auch aus der Freizeitgruppe und dem SCL (Ski-Club-Lustnau).

Als im Jahre 1978 im Schwäbischen Turnerbund (STB) der Ligabetrieb aufgenommen wurde war der TSV Lustnau 1888 e.V. ein Jahr später bereits dabei. Seitdem stellt der TSV ununterbrochen eine Mannschaft bei den Männern, dies können im STB nur 5 Vereine von sich berichten. Außerdem stellte man bei den Aktiven und Jugendlichen, auf Ebene des Turngau Achalms, regelmäßig Gaueinzel- sowie Gaumannschaftsmeister.
In diesen 34 Jahren können wir auch auf Erfolge zurückblicken. Es steht eine Meisterschaft in der Verbandsliga 1994, sowie der größte Erfolg der Vereinsgeschichte mit 2 Meisterschaften in der Oberliga 1997 und 1998 zu Buche. Bei der Teilnahme am Aufstiegswettkampf zur Regionalliga des Deutschen Turnerbundes (DTB) in Bremen 1997 wurde ein beachtlicher 4. Platz erturnt.
Nach einem 2-jährigen Ausflug in die Landesliga sind die aktiven Turner 2012 als Meister wieder in die Verbandsliga aufgestiegen. Mit einer starken Leistung konnten sie sich während der Ligarunde und beim Ligafinale in Sindelfingen gegen die Konkurrenten durchsetzen.
Ebenso die regelmäßige Teilnahme der Turnerinnen und Turner des TSV bei Deutschen und bei den Landesturnfesten kann als starke Leistung gewertet werden. Beim Deutschen Turnfest 1994 in Hamburg stellte der TSV sogar 80 Teilnehmer.

Badminton

badminton

Unsere Abteilung besteht schon seit den 90er Jahren. Training ist jeweils Mittwochs außerhalb der Schulferien in der Kreissporthalle Derendingen. Gespielt werden kann auf vier Feldern, so dass höchstens 16 Personen gleichzeitig spielen können. Wir wachsen ständig und haben unsere Mitgliederzahl in den letzten Jahren beinahe verdoppelt. 

Unsere Abteilung besteht aus reinen Freizeitspielern aller Altersgruppen, nahezu gleichviel Frauen wie Männer. Auch unsere Spielstärken sind „bunt gemischt“ aber doch so, dass jeder mit jedem, zumindest im Doppel, spielen kann. Man kann uns als durchaus lebhafte Abteilung bezeichnen. So gehen wir immer nach dem Training noch gemeinsam ein Bier trinken, machen im Sommer ein Grillfest usw. Auf was wir stolz sind? Vielleicht auf unsere guten Beziehungen zum englischen Königshaus. Die Fotos wurden zum Beispiel anlässlich des jährlichen Besuchs von Prinz Charles gemacht. Er ist leider nicht auf den Fotos, weil er geknipst hat.

Tennis

tennis

Gegründet am 16.1.1987 sind wir eine Abteilung des TSV Lustnau mit derzeit ca. 280 Erwachsenen und ca.. 55 Jugendlichen. Das Ziel der Tennisabteilung war es, 3 Tennisplätze zu bauen und im Laufe der Zeit 150 Mitglieder zu haben. Bereits im August 1987 war die veranschlagte Mitgliederzahl erreicht und die Nachfrage so groß, daß viele nur noch über eine Warteliste aufgenommen werden konnten. Deswegen schloß sich 1989 ein zweiter und im Jahr 1995 ein dritter Bauabschnitt an. Zwischenzeitlich verfügen wir über sechs Sandplätze, eine Ballwand, über einen Pavillon fürs Gesellige über einen Kleinkinderspielbereich und Sanitäranlagen.

Unter unseren Mitgliedern sind alle Altersklassen vertreten, die dem Tennissport mit mehr oder weniger sportlichem Ehrgeiz und Können nachgehen. So haben wir beim WTB Mannschaften von U10 bis Herren 55 gemeldet. Hierbei leistet die Tennisschule Härten Stefan Maichle kontinuierlich gute Arbeit.

Vereinsleben und Geselligkeit in familiärer Atmosphäre halten sich bei uns die Waage mit sportlichen Aktivitäten. Während die Mannschaften zu festen Zeiten trainieren und ihren Verbandsspielen nachgehen, trifft sich der Breitensport jeden Freitag zum zwanglosen Tennisdoppel. Es werden hier zwar auch Sieger ermittelt, das anschließende gesellige Zusammensitzen hat aber einen gleich hohen Stellenwert. So ist es nicht verwunderlich, daß es in unserer Abteilung harmonisch zugeht und zusätzliche Veranstaltungen wie Winter- und Herbstwanderungen, Busaufflüge, Skiausfahrten, Radtouren, Fußballspielen gerne angenommen werden.

Rehabilitationssport

rehasport

Seit wann gibt es uns: im TSV seit 2005

Wer sind wir: Ca. 45 Sportler und 3-4 Übungsleiterinnen, mit 6 wöchentlichen Sportgruppen (Gymnastik, Konditionstraining, Qi Gong, Sportspiele). In Kooperation mit dem Förderverein Social Sports werden zusätzliche Kurse (z.B. Morgenspaziergang) und regelmäßig stattfindende erlebnisorientierte Freizeiten angeboten.

Was sind unsere Besonderheiten: Die meisten unserer Sportler haben Psychiatrie-Erfahrung, und bedingt durch lange Sport- und Bewegungsabstinenz und oft genug auch durch die Nebenwirkungen der medikamentösen Behandlung sind sie oft in den sportspezifischen Fähigkeiten eingeschränkt. Andere sind sportlich wie jeder andere auch, aber sie mögen vielleicht keine ständig wechselnden Teilnehmer. Viele vertragen keinen Stress, oder sind mit Wettbewerben und auf „schnell schnell“ ausgerichtete Abläufe überfordert. Unsere Sportgruppen sind eigentlich für alle Interessierten offen, aber leider finden nur wenige der anderen TSV’ler den Weg zu uns. Dabei unterscheiden sich unsere Sportangebote oft nur im methodischen: unserer Übungsleiter sind viel spezieller ausgebildet, um den individuell unterschiedlichen Fähigkeiten besser gerecht werden zu können.

Worauf sind wir stolz: Daß wir in Tübingen die meisten sportlichen Bewegungs- und Freizeitangebote für diese Mitglieder haben – deutschlandweit. Denn obwohl Sporttherapie inzwischen zum Standartangebot in den Kliniken gehört, gibt es ausserklinisch kaum weiterführende Angebote, ausser halt in Tübingen im TSV Lustnau! Stolz sind wir auch auf einige unserer langjährigen Sportler, die eine Selbsthilfegruppe gegründet haben und darüber weitere kulturelle, gesellige oder sportliche Freizeitangebote bereitstellen.(NIXWIERAUS)

Leichtathletik

leichtathletik

Leichtathletik wird beim TSV Lustnau seit Anfang der 20 er Jahre betrieben. Aus alten Aufzeichnungen ist ersichtlich, dass schon 1924 beim Waldfest 100m, 400 m und 5.000 Meter gelaufen wurden. Eine eigene Abteilung mit Abteilungsleiter gibt es seit 1949. Erster Abteilungsleiter war 1949 Ernst Theurer, gefolgt von Josef Haigis und von 1954 bis 1962 vom späteren Vorsitzenden Kurt Wiesenfarth. Die Abteilung Leichtathletik bietet ein breites Sportangebot vom Schülerbereich bis zu den Senioren, Rasenkraftsport und Laufen und Walking im Lauftreff. Unsere Senioren oder Jedermänner absolvieren im Sommer das Sportabzeichen, Sommer wie Winter wird Volleyball gespielt. Viele Jahre haben unsere Jedermänner im Gedenken an Siegbert Häußer das Siegbert Häußer Sportfest mit Mehrkämpfen in den Altersklassen veranstaltet. Sehr stolz ist die Leichtathletikabteilung auf unseren Weltmeister im Rasenkraftport und vielfachen Deutschen Meister Adolf Hirneise, wie auch den mehrfachen Deutschem Meister und Vizemeister Fritz Dürr.

Die Schüler, Jugendlichen und Aktiven starten seit 2003 in der Startgemeinschaft LAV Stadtwerke Tübingen. Auch hier gab es schon große Erfolge mit Deutschen, Süddeutschen und Baden-Württembergischen Meistertiteln und der Teilnahme an Internationalen Jugendmeisterschaften. 

Eine sehr engagierte Truppe findet sich im Lauftreff des TSV Lustnau, der im Jahr 2002 gegründet wurde. Jeden Mittwoch und Freitag treffen sich Läufer und Walker zum gemeinsamen Laufen. Im Jahr 2013 veranstaltet das Team des Lauftreffs bereits zum 9. Mal den Kirnberglauf unter dem Motto Lustnau läuft. Der Lauf hat sich in den vergangen Jahren zu einer begehrten Breitensportveranstaltung entwickelt. Die Abteilung zählt aktuell 130 Mitglieder.

Tischtennis

tischtennis

Die Tischtennisabteilung wurde in den Jahren nach Ende des Zweiten Weltkrieges gegründet. Der „Legende nach“ waren daran heimkehrende ehemalige Kriegsgefangene maßgeblich beteiligt. In den ersten schriftlichen Annalen des TTVWH lässt sich nachlesen, dass der TSV Lustnau in der Spielrunde 1951/1952 mit zwei Mannschaften in der A-Klasse des Bezirks Alb spielte, damals innerhalb des Verbands die 4. Spielklasse. Die erste Mannschaft wurde vermutlich erstmals Meister und konnte – wenn auch nur für ein Jahr – in die Bezirksklasse aufsteigen.

Was sind unsere Besonderheiten? Wir sind von unserem Sport begeistert und haben diese Begeisterung über viele Jahrzehnte erhalten können. Es ist uns in all den Jahren immer gelungen, junge Menschen bei uns zu integrieren, die des Studiums wegen oder aus beruflichen Gründen nach Tübingen gekommen sind und bei uns lange Jahre ihre sportliche Heimat fanden oder bis heute noch haben. Denn uns ist das menschliche Miteinander genauso wichtig wie der sportliche Erfolg. Nur so ist es zu erklären, dass bei uns 18-Jährige mit 60-Jährigen gemeinsam in einer Mannschaft spielen. Die Fairness, gegenseitige Rücksichtnahme und das Miteinander werden beim Tischtennis groß geschrieben – auch bei uns.

Wenn wir auf etwas besonders stolz sind, dann ist das aktuell unsere vorzügliche und erfolgreiche Jugendarbeit. Dabei ist uns die leistungsmäßige Spitze genauso wichtig, wie die Breite. Mit 5 Jugendmannschaften sind wir aber an unserer derzeitigen Leistungsgrenze angekommen, denn die uns zur Verfügung stehende Hallenkapazität lässt keine weitere Steigerung mehr zu. Bei dieser Jugendarbeit ist es uns immer wichtig gewesen, die jungen Menschen zu begleiten und nicht nur den Sportler zu besseren Leistungen zu befähigen. Bei einer eher kleinen Abteilung wie der unsrigen erfordert dies viel Einsatz von allen. Der Erfolg macht diesen Einsatz aber lohnenswert.

Altenkameradschaft

altenkameradschaft

Im Jahr 1984 wurde auf Initiative von Walter Fromm und dem damaligen Vorsitzenden Otto Link im Sportheim Lustnau unsere Abteilung Altenkameradschaft des TSV Lustnau Ins Leben gerufen. Treffen jeden 1. Donnerstag im Monat. 

Ein abwechslungsreiches Programm Neujahrsempfang mit Sekt, Kappamiddag (Fasching), Mutscheln, Spielenachmittag, 2 Ausflüge, Grillfest und Jahresabschluss begleitet uns übers Jahr. Man kann sagen „es ist was geboten bei der Altenkameradschaft Lustnau. Unsere Devise – wer rastet der rostet! Gemeinschaft, geselliges Beisammensein in gewissen Abständen das alles ist in unserer schnelllebigen modernen Zeit (auch die Rechtschreibung macht mit) nicht ganz selbstverständlich.