Seite wählen

“Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß…”

Nie hat das Zitat besser gepasst als auf diese Tischtennissaison. Nachdem Roland bereits zu Saisonbeginn die Segel streichen musste und Heiko eine extrem hohe Ausfallquote hat kam jetzt zusätzlich noch ein Spontanausfall von Wiese dazu. So mussten wir am Samstag daheim gegen Ergenzingen auf Vincent, Silas und Jochen zurückgreifen – soviel aber vorweg, die drei haben ihre Sache sehr gut gemacht und viel zum positiven Ausgang beigetragen!

Nach den drei Doppeln und den ersten Einzeln stand es erstmal wahrlich ungünstig, da zwar Dustin und Max ihr Doppel locker mit 3:0 heimbringen konnten, anschließend aber ein Doppel mit 0:3 verloren ging und die drei nachfolgenden Spiele (sowohl das Doppel von Vincent und Jochen als auch die Einzel von Dustin und Max) jeweils im fünften Satz an die Gegner gingen. Dann startete jedoch Stefan die Initialzündung und konnte nach wackeligem Start seinem noch einen Fünfsatz-Sieg abtrotzen – da anschließend auch Vincent und Jochen ihre Spiele gewinnen konnten, glichen wir gegen die Ergenzinger aus. Zwar ging das Spiel von Silas recht klar verloren, allerdings konnten sich Max und Dustin in der zweiten Einzelrunde rehabilitieren und brachten uns Lustnauer somit mit 6:5 in Führung.

Wichtig anschließend, dass Stefan seinen Gegner gut im Griff hatte und somit den 7. Punkt beisteuerte. Leider konnten anschließend weder Vincent noch Jochen gegen gut aufspielende Gegner einen Sieg erringen, sodass die Ergenzinger nun wieder ausglichen. Ärgerlich nun für die Ergenzinger, dass ihr 6. Mann krankheitsbedingt nicht zum Spiel gegen Silas antreten konnte, weshalb wir den 8. Punkt kampflos erringen konnten. So wurde im abschließenden Entscheidungsdoppel “nur” noch um Sieg oder Unentschieden gekämpft – eine Niederlage war damit bereits vom Tisch. Im letzten Doppelspiel standen Dustin und Max dabei den beiden Ergenzingern Eugen und Rainer gegenüber – dass hierbei drei Noppenspieler am Tisch standen, schmeckte dem Lustnauer Mannschaftskapitän zwar gar nicht, aber schlussendlich konnte unser Spitzendoppel an diesem Tag doch einen souveränen 3:0-Sieg einfahren und brachte wieder 2 Punkte auf das Lustnauer Konto!

Damit steht unsere erste Herrenmannschaft mit nur einer (aufgrund zu vieler Ausfälle kampflosen) Niederlage und einem Unentschieden am vergangenen Dienstag gegen Wendelsheim noch immer im oberen Tabellendrittel und schickt sich diese Saison tatsächlich an, sich dort auch bis zum Schluss zu halten…insofern entweder die Stammspieler endlich wieder die Termine wahrnehmen können oder wir weiterhin so gute Unterstützung von der zweiten Mannschaft haben.

Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an Jochen, Silas und Vincent für’s Einspringen!